Presse

1. Dezember 2017

Pressemitteilung

Dornbusch Medien übernimmt «Zeichen der Liebe»

Zeichen der Liebe

Die Dornbusch Medien AG aus Baden übernimmt die Zeitschrift «Zeichen der Liebe» von der Einsiedler ea Medien AG. Das Magazin wird überarbeitet und erscheint Ende Januar 2018 in neuem Design. Zukünftig verzichtet das Blatt auf Anzeigen. 

Mit «Zeichen der Liebe» erweitert die Dornbusch Medien AG aus Baden ihr Printmedien-Portfolio, zu dem bereits das 1920 gegründete Wochenmagazin «Sonntag», der «Doppelpunkt - Das Magazin für Weltoffene», das Servicemagazin «Kirche!» und die Quartierzeitschrift «Fluntermer» für das Zürcher Quartier Fluntern gehören.

«Zeichen der Liebe» richtet sich primär an eine Zielgruppe im oberen Altersmarkt und bietet zweimonatlich Texte zum Innehalten, Reflektieren und zur eigenen Sinnfindung. «Damit ergänzt es unsere Wochentitel «Sonntag» und «Doppelpunkt», die im mittleren Alterssegment der 50 bis 75-Jährigen fokussiert sind und aktuelle Themen auf einer ethisch-christlichen Wertebasis aufgreifen, ideal», sagt Fabian Egger, CEO und Verleger von Dornbusch Medien. Das inhaltliche Konzept werde leicht angepasst, bleibe aber mit der Übernahme und dem Relaunch grundsätzlich gleich. Komplett überarbeitet wird das grafische Erscheinungsbild.

Für die Inhaber der ea Medien AG bedeutet der Verkauf von «Zeichen der Liebe» eine wichtige Zäsur. «Wir sind froh, mit der Dornbusch Medien AG eine kompetente Nachfolgerin gefunden zu haben, die die Zeitschrift «Zeichen der Liebe» mit dem gleichen Herzblut weiterentwickeln wird, wie das, das unser Team fast 20 Jahre lang angetrieben hat.»

Neu verzichtet «Zeichen der Liebe» auf Anzeigen. «Die Leserschaft ist aus kommerzieller Sicht zwar höchst attraktiv», sagt Fabian Egger. «Solange aber gerade die grossen Werbeauftraggeber Angst vor Titeln haben, auf denen «christlich» steht, sparen wir uns die Mühe, sie zu ihrem Glück zu zwingen.»
«Zeichen der Liebe» erscheint im 68. Jahrgang. Die Auflage beträgt zurzeit rund 2 000 Exemplare.
   

Weitere Informationen:

Dornbusch Medien AG
Fabian Egger (links), Verleger, fabian.egger@dornbusch.ch
Anton Ladner (rechts), Redaktionsleiter, anton.ladner@dornbusch.ch

Downloads:

Pressemitteilung (PDF) / «Zeichen der Liebe» (Grafik als JPG)

 
17. Juli 2017

Pressemitteilung

«Doppelpunkt» gewinnt «Cover des Monats» in Deutschland

Der «Doppelpunkt», das Schweizer Magazin für Weltoffene, erhält in Deutschland für einen Juni-Titel die Auszeichnung «Cover des Monats». Der Titel «Der perfekte Kanzlerin» (Heft 23 vom 8. Juni 2017) mit einer Fotomontage aus Bundeskanzlerin Angela Merkel und Kanzlerkandidat Martin Schulz wurde zum besten Titelbild des Monats Juni 2017 gekürt.
  

Der «Doppelpunkt» verweist damit die Titelbilder von «brandeins» und «Spiegel» auf den zweiten und dritten Platz und setzt sich deutlich gegen andere Titel namhafter Publikationen wie «Stern», «GQ» und «Cicero» durch.

In der 39-köpfigen Fachjury von «Cover des Monats» sitzen bekannte Art-Direktoren grosser Agenturen, Verlagsvertreter und Chefredakteure. «Die Schweizer wissen, was die Deutschen wollen…», meint Andrea Biel von der Agentur MW Office in ihrem Juryurteil. Hanna Kamprath, Creative Director bei MEC beurteilt «Bild und Text thematisch voll on Point!» und Andreas Pauli, Chief Creative Officer von Leo Burnett Deutschland bezeichnet das Cover als «einen echten Hingucker».

Seit dem 19. Mai 2017 erscheint der «Doppelpunkt» in einer Deutschland-Ausgabe, die im Einzelhandel und als Abo erhältlich ist. Der «Doppelpunkt» ist eine Wochenzeitschrift für ethischen Lebensstil mit Qualitätsjournalimus, der wirkt, und wird von der Dornbusch Medien AG in Baden herausgegeben. 
  

Weitere Informationen:

Dornbusch Medien AG
Fabian Egger (links), Verleger, fabian.egger@dornbusch.ch
Anton Ladner (rechts), Redaktionsleiter, anton.ladner@dornbusch.ch

Alle Kommentare der Jury unter www.cover-des-monats.de

Downloads:

Pressemitteilung (PDF) / «Doppelpunkt» Cover des Monats (PNG)

 
16. Mai 2017

Pressemitteilung

«Doppelpunkt», das Schweizer Magazin für Weltoffene ab sofort in auch Deutschland

Das 1925 in der Schweiz gegründete Magazin «Doppelpunkt» ist ab dem 19. Mai 2017 in Deutschland im Handel erhältlich. Das Wochenmagazin steht für einen ethischen Lebensstil und entschleunigten Journalismus, der Sinn stiftet.
  

Die Zeitschrift «Doppelpunkt» wurde 1925 von evangelisch-reformierten Pfarrern in der Schweizer Hauptstadt Bern gegründet und hat den Wandel der Zeit mit Neugestaltung, aber auch Neuausrichtung abgebildet. Heute wird der «Doppelpunkt» vom Verlag Dornbusch Medien herausgegeben, dessen Aktienmehrheit in den Händen von Verleger Fabian Egger und Redaktionsleiter Anton Ladner liegt. Der «Doppelpunkt» ist unabhängig von Kirchen oder kirchennahen Institutionen.

Redaktionelle Leitlinie bilden traditionelle Werte wie Menschenwürde, Menschenrechte und Anteilnahme, aber auch die Freude am Menschsein und der Genuss des Lebens.
So will der «Doppelpunkt» einen Gegenpol im hektischen Alltag mit News, Mails, SMS und Stream-TV bieten und den Blick aufs Wesentliche lenken: weltoffen sein, sich für Menschen, Unbekanntes, Fremdes interessieren und daran persönlich wachsen.
Und selbstverständlich schwingen beim Schweizer Magazin für Weltoffene auch die «guten Schweizer Werte» mit, die geprägt sind von der Basisdemokratie einer viersprachigen Willensnation, die Toleranz einfordert und die in den guten Diensten des Landes für die Welt zum Ausdruck kommen.

Der «Doppelpunkt» erscheint wöchentlich und ist im Kioskhandel für € 3,90 und im Jahresabo für € 178,90 erhältlich. Weitere Informationen unter www.doppelpunkt.ch/deutschland.
  

Weitere Informationen:

Dornbusch Medien AG, Täfernstrasse 3, CH-5405 Baden-Dättwil
www.dornbusch.ch, www.dornbuschmedien.de 

Fabian Egger (links), Verleger, fabian.egger@dornbusch.ch
Anton Ladner (rechts), Redaktionsleiter, anton.ladner@dornbusch.ch

 

Downloads:

Pressemitteilung (PDF) / «Doppelpunkt» Logo (EPS)«Doppelpunkt» Logo (JPEG) / «Doppelpunkt» Titelbild (PDF) / «Doppelpunkt» Originalausgabe (PDF) / Foto Fabian Egger & Anton Ladner (TIFF)

 
6. Dezember 2016

Pressemitteilung

«Hilfe auf Augenhöhe»:
Dornbusch Medien AG veröffentlicht Hörbuch über das Werk von Pfarrer Ernst Sieber

Anlässlich seines 90. Geburtstags am 24. Februar 2017 hat das Badener Medienunternehmen Dornbusch Medien AG ein Hörbuch über das Schaffen des Obdachlosenpfarrers Ernst Sieber publiziert. Im Zentrum stehen dabei Interviews mit Weggefährten wie der Zürcher Stadtpräsidentin Corine Mauch, Altnationalrat Heiner Studer, Expolizeichef Robert Neukomm, Pater Martin Werlen und dem TV-Journalisten Markus Gilli.
  

In Form eines Features zeigt das Hörbuch wichtige Stationen im Lebenswerk von Ernst Sieber, der in den 1960er-Jahren als Obdachlosenpfarrer, dann als Drogenpfarrer am Zürcher Platzspitz und später als Nationalrat schweizweit bekannt wurde.
 
Autor des Hörbuchs ist Dornbusch-Mitinhaber und -Redaktionsleiter Anton Ladner. Er lässt 17 Prominente, Partner und Weggefährten mit O-Tönen zu Wort kommen und zeichnet so ein abwechslungsreiches, kurzweiliges Porträt einer Person, deren soziale Einrichtungen wie der Pfuusbus oder Brothuuse auch  heute noch wichtiger Teil der Zürcher Gassenarbeit sind.
  
Eine Liste der Interviewpartner finden Sie unter www.dornbusch.ch/sieber.
Das Hörbuch ist ab sofort im Vertrieb von «Zytglogge» im Buchhandel erhältlich.
  
Anton Ladner: «Hilfe auf Augenhöhe». Das Lebenswerk von Pfarrer Ernst Sieber.
Dornbusch Medien AG, Audio-CD, ca. 60 Minuten, UVP Fr. 24.90. ISBN 978-3-906194-30-1; ZYT 4983
  

Über die Dornbusch Medien AG

Die Dornbusch Medien AG verlegt mit dem «Sonntag» (katholisch, gegründet 1920) und dem «Doppelpunkt» reformiert, gegründet 1925) die beiden grössten unabhängigen christlichen Zeitschriften der Schweiz. Das Unternehmen ist inhabergeführt und erhält keine Subventionen von kirchlichen Institutionen.

Download: Pressemitteilung / CD-Cover TIF hochaufgelöstCD-Cover JPEG normal

 
Für weitere Auskünfte

Anton Ladner, Redaktionsleiter, anton.ladner@dornbusch.ch

 
28. November 2016

Pressemitteilung

Dornbusch Medien AG neue Herausgeberin
der Zürcher Quartierzeitschrift «Fluntern»

Nachdem die Dornbusch Medien AG, Baden, bereits im September mit «Kirche!» ein neues Servicemagazin für Angestellte und Ehrenamtliche in Landes- und Freikirchen lanciert hat, vermeldet sie nun für 2017 einen weiteren Zuwachs in der Produktepalette, diesmal im Bereich der Lokal- und Gratismedien.

«Die Dornbusch Medien AG wird neu Herausgeberin der Quartierzeitschrift «Fluntern», die 60 Jahre lang unter der Regie des ortsansässigen Quartiervereins produziert wurde. Das Badener Verlagshaus übernimmt den Titel in eigenem Risiko, arbeitet aber eng mit den bisherigen Partnern vor Ort wie dem Quartierverein, dem Quartiertreff LOKAL und der katholischen und der reformierten Kirche Fluntern zusammen. Das Magazin wird inhaltlich und grafisch komplett überarbeitet, Ende Januar 2017 neu lanciert und unter dem neuen Namen «Fluntermer» monatlich in alle Haushalte des Zürcher Quartiers Fluntern verteilt.

Über die Dornbusch Medien AG

Die Dornbusch Medien AG verlegt mit dem «Sonntag» (katholisch, gegründet 1920) und dem «Doppelpunkt» reformiert, gegründet 1925) die beiden grössten unabhängigen christlichen Zeitschriften der Schweiz. Das Unternehmen ist inhabergeführt und erhält keine Subventionen von kirchlichen Institutionen.

Download: Pressemitteilung / Scribble Titel 1 / Scribble Titel 2

Für weitere Auskünfte

Fabian Egger, CEO, Verleger, fabian.egger@dornbusch.ch
Anton Ladner, Redaktionsleiter, anton.ladner@dornbusch.ch

 
3. November 2016

Pressemitteilung

Prof. em. Dr. Stephan Leimgruber
wird Fachredaktor Theologie bei der Dornbusch Medien AG

Stephan Leimgruber, ehemaliger Dekan der theologischen Fakultät München und Spiritual am Priesterseminar St. Beat in Luzern, wird ab November für die Zeitschriften «Sonntag» und «Doppelpunkt» tätig sein.

«Wir freuen uns sehr, mit Prof. Dr. Stephan Leimgruber einen Profi verpflichten zu können, der es versteht, komplexe theologische Gedanken und Zusammenhänge einfach, zeitgemäss und für ein breites Publikum verständlich darzulegen», sagt Anton Ladner, Redaktionsleiter und Mitinhaber der Dornbusch Medien AG.

Der in Windisch, Kanton Aargau, geborene Leimgruber war unter anderem Professor an den theologischen Fakultäten Paderborn und München; letztere leitete er von 2003 bis 2005.
Der 68-Jährige ist Autor diverser Bücher mit den Themen «interreligiöser Dialog», «das Christentum und die Weltreligionen», «Religionsdidaktik» und «christliche Sexualpädagogik». Seit 2014 ist Stephan Leimgruber Spiritual der Theologiestudierenden in Luzern.
 

Download: Pressemitteilung / Foto: Stephan Leimgruber

Weitere Auskünfte:

Dornbusch Medien AG

Anton Ladner, Redaktionsleiter

Tel. 056 203 22 00
anton.ladner@dornbusch.ch

 

10. Oktober 2016

Dornbusch Medien produziert

Jasskarten zum Reformationsjubiläum

Es ist 2017 das Grossereignis in Europa: Der Thesenanschlag von Martin Luther jährt sich zum 500. Mal. Aus diesem Anlass hat die Dornbusch Medien AG exklusive Jasskarten produziert.

Jassen einmal anders: Statt den gewohnten Farben wird mit Glocke, Hahn, Kreuz und Lutherrose gespielt. Und statt Under, Ober und König zieren Konterfeis von Reformatorinnen und Reformatoren die Karten.

Ab sofort können die Jasskartensets bezogen werden unter www.spezial-jasskarten.ch oder direkt hier im Shop.

Für Vereine, Kirchen und Veranstalter bieten wir spezielle Konditionen. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf.
 

6. September 2016

Pressemitteilung

Dornbusch Medien AG lanciert Servicemagazin «Kirche!»

Diese Woche erscheint zum ersten Mal «Kirche!», das Servicemagazin für Angestellte und Ehrenamtliche in Landes- und Freikirchen. Die Herausgeberin Dornbusch Medien AG will damit Know-how für den immer komplexeren administrativen Kirchenalltag vermitteln.

«Kirchen sind eigentlich kleine KMU», sagt Verleger Fabian Egger. «Rund um das ‚Produkt Seelsorge‘ fällt eine Vielzahl an Arbeiten in der Administration, im Unterhalt, der Beschaffung und in der Organisation an. Häufig sind die entscheidenden Gremien wie beispielsweise die Kirchenpflege aus Ehrenamtlichen zusammengesetzt, die im ‚normalen Leben‘ nicht mit solchen Aufgaben in Berührung kommen.» Wissen sei also gefordert, um beispielsweise Anschaffungen effizient und vor allem mit dem richtigen Partner tätigen zu können.

Das Servicemagazin «Kirche!» will diese Lücke schliessen und Know-how vermitteln.

Die Zeitschrift erscheint ab sofort monatlich und wird kostenlos an Angestellte und Ehrenamtliche in Landes- und Freikirchen versandt. Bis Ende Jahr soll die Auflage 5‘000 Exemplare betragen.

 

Downloads

 

Für weitere Informationen:

Dornbusch Medien AG

Fabian Egger, Verleger und CEO
fabian.egger@dornbusch.ch
Tel. 056 203 22 00

Die Dornbusch Medien AG verlegt mit dem «Sonntag» (katholisch, gegründet 1920) und dem «Doppelpunkt» (reformiert, gegründet 1925) die beiden grössten unabhängigen christlichen Zeitschriften der Schweiz. Das Unternehmen ist inhabergeführt und erhält keine Subventionen von kirchlichen Institutionen.

 
6. April 2016

Bücher zu aktuellen Themen

Mit buchmax.ch lanciert die Dornbusch Medien AG einen Buchshop der etwas anderen Art:

Aktuelle Themen aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft bestimmen das Buchangebot. Zu den jeweiligen Themenkreisen werden jede Woche Hintergründe mit journalistischen Texten, Artikelausschnitten, Videos und Links aufgeschaltet. Wer sich mehr für das Thema interessiert, findet eine Auswahl an von Journalisten empfohlenen Büchern.

Weiter präsentiert buchmax.ch jede Woche eine spezielle Empfehlung mit einer ausführlichen Rezension und Informationen zum Autor. Und auch Filmfans kommen nicht zu kurz.
Thomas Schnelling, Filmexperte der Dornbusch Medien, empfiehlt jede Woche einen „Film, den Sie gesehen haben müssen“.

Hier gehts' zu Buchmax.ch.

 
2. März 2016

Pressemitteilung

Judith Hochstrasser wird erste Chefredaktorin in der Geschichte des «Sonntag»

Die Dornbusch Medien AG hat Judith Hochstrasser (38) zur neuen Chefredaktorin der Wochenzeitschrift «Sonntag» ernannt. Sie löst Thomas Schnelling (56) ab, der neu als Fachredaktor Theologie auch theologische Fragen der reformierten Schwesterzeitschrift «Doppelpunkt» betreut.

 
Nach 96 Jahren erhält der «Sonntag» mit Judith Hochstrasser die erste Chefredaktorin seiner Geschichte. Als bisherige «Sonntag»-Redaktorin hat sie gezeigt, dass sie eine versierte und breit interessierte Blattmacherin ist.

Sie löst Thomas Schnelling ab, dessen theologische Expertise neu als Fachredaktor Theologie stärker zum Tragen kommen soll. Er betreut deshalb neu auch theologische Fragen der reformierten Schwester-zeitschrift «Doppelpunkt».

Der «Sonntag» erscheint im 97. Jahrgang und konnte im vergangenen Jahr die Leserzahlen um 15 Prozent auf 65 000 Leser steigern. Die moderne katholische Wochenzeitschrift orientiert sich journalistisch an Menschenrechten, Menschenwürde, Recht und Gerechtigkeit und beobachtet die Kirche kritisch von aussen. Der «Sonntag» liefert entschleunigten Journalismus und ist deshalb eine echte Alternative zum Nachrichtenfluss.
 

Download: Pressemitteilung / Foto: Judith Hochstrasser / Foto: Thomas Schnelling

Für weitere Informationen:

Dornbusch Medien AG

Anton Ladner, Redaktionsleiter
anton.ladner@dornbusch.ch 
056 203 22 00
 
7. September 2015

Pressemitteilung

Aus CAT Medien AG wird Dornbusch Medien AG

Das Badener Medienhaus CAT Medien AG firmiert ab sofort unter dem
Namen Dornbusch Medien AG.

Die Umfirmierung ist die Folge der Übernahme der Aktienmehrheit an der CAT Medien AG durch CEO Fabian Egger und Redaktionsleiter Anton Ladner im vergangenen März.
«Der Name CAT Medien leitete sich her aus dem Akronym der drei damaligen Gründer, die heute aber nicht mehr am Unternehmen beteiligt sind», so Verleger Fabian Egger. «Da war es für uns der logische Schritt, dem Unternehmen einen neuen Namen zu geben.»

«Der Dornbusch kann als eines der ersten Kommunikationsmittel in der Bibel betrachtet werden», ergänzt Redaktionsleiter und Herausgeber Anton Ladner. «Dieses Symbol von Leidenschaft und innerem Feuer in unserem Firmennamen zu haben, unterstreicht die Wichtigkeit unserer beiden Zeitschriften ‹Sonntag› und ‹Doppelpunkt› für das Unternehmen.»

Neben den Wochenmagazinen «Sonntag» und «Doppelpunkt» verlegt die Dornbusch Medien AG die Zeitschrift «Mein Magazin» sowie das Audiomagazin «più» und betreibt diverse Webplattformen.
 

Downloads: PressemitteilungDornbusch-Logo

Für weitere Informationen:

Dornbusch Medien AG

Fabian Egger, CEO, Verleger
fabian.egger@dornbusch.ch 
056 203 22 36

Anton Ladner, Redaktionsleiter, Herausgeber
anton.ladner@dornbusch.ch 
056 203 22 38

1. Dezember 2015

Adventskalender 2015

Gewinnen Sie mit «Sonntag» und «Doppelpunkt» täglich attraktive Preise! Die Teilnahme ist kostenlos. Besuchen Sie jetzt unseren Adventskalender und machen Sie mit:

«Sonntag» oder «Doppelpunkt»

adventskalender-kerze.jpg
 

19. Oktober 2015

Wir sind umgezogen

Wir haben neue Büroräume bezogen.

Unsere neue Adresse ab dem 19. Oktober 2015 lautet:

Dornbusch Medien AG
Täfernstrasse 3
5405 Baden-Dättwil

Alle Telefonnummern und Mailadressen bleiben gleich.